Finde die richtige Lockenpflege für schöne Locken 2017-09-06T08:16:00+00:00

Lockenpflege.de – Alles, was du über Locken und Wellen wissen musst!

Die besten Produkte für Locken und zum Locken machen

Wir lieben Locken, weil…

…sie so wild und romantisch aussehen!

…sie toll zu frisieren sind!

…sie jeden Morgen anders aussehen!

…sie Schwung in unser Leben bringen!

Warum liebst du deine Locken? Lockenpflege.de zeigt dir, wie auch du deine Locken in Schwung bringst und (wieder) liebenswert findest.

Finde bei uns die besten Produkte und Methoden für die Pflege deiner Locken oder Wellen.

Hier findest du meine 11 besten Tipps, um Locken am zweiten Tag aufzufrischen.

Frisch für euch getestet: L’Oreal Mythic Oil Conditioner (zum Artikel)

Lockenpflege für jeden Lockentyp

Beliebte Beiträge

Lockenschaum Test – Gibt es Lockenschaum ohne Silikone?

By | September 6th, 2017|

Lockenschaum ohne Silikone – Wo gibt es denn sowas? Immer mehr Lockenpflegeprodukte werden auch ohne Silikone angeboten. Ein silikonfreies Lockenshampoo zu kaufen, ist [...]

Lockenpflege im Test: L’Oréal Professionnel Mythic Oil Conditioner – Leichte Lockenspülung

By | August 5th, 2017|

Endlich habe ich es wieder geschafft, ein Lockenpflege-Produkt über mehrere Haarwäschen zu testen: Den Mythic Oil Conditioner von L’Oréal Professionnel. Die Spülung ist [...]

Load More Posts

Warum Lockenpflege.de?

Die Oma einer Freundin sagte immer: „Mädchen, mach‘ dir Locken, sonst bleibste hocken!“ Wie gut nur, wenn man schon von Natur aus mit Locken oder welligem Haar ausgestattet ist (wie die Autorin selbst auch). Das heißt aber nicht, dass man sich damit jegliche Arbeit an den Haaren sparen könnte. Nein, ganz im Gegenteil: Naturlocken bedürfen intensiver Pflege. Sie sind von Natur aus trocken und sehen daher schnell spröde aus. Außerdem neigen sie zu dem sagenumwobenen FRIZZ. Mit diesen Problemen haben nicht nur Frauen zu kämpfen, sondern auch Männer und Kinder brauchen die richtige Lockenpflege.

Finde bei uns Tipps und Tricks für die Lockenpflege, die du bisher noch nicht kanntest! Gleich ausprobieren!

Damit niemand wegen seiner glatten Haare hocken bleibt, stellen wir außerdem die besten Methoden vor, wie du mit Glätteisen, Lockenstab oder auch ohne Hitze Locken machen kannst. Auch dabei ist es wichtig, die richtigen Haarprodukte zu verwenden. Wir testen für dich die besten Produkte für Naturlocken und gemachte Locken: Von Shampoo, über Conditioner, bis hin zum Lockenschaum. Außerdem sind wir natürlich auch immer auf der Suche nach Sonderangeboten aus der Haarkosmetikabteilung, über die wir dich gerne informieren.

Diese Lockenpflege-Produkte sollten in keinem Badezimmer fehlen

Die Nr. 1 der Autorin: MOROCCANOIL

Die absolute Lockenpflege Nummer 1 der Autorin ist der Klassiker von MOROCCANOIL. Man braucht nur eine klitzekleine Menge, um die Haare optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Locken glänzen schön und frizzen weniger. Man kann das Öl im feuchten oder trockenen Haar auftragen. Und das Allerbeste: Der Duft ist himmlisch und versetzt einen sofort in den Urlaub.

Willst du das Arganöl für die Locken auch mal probieren? -> Kannst du ganz einfach bei Amazon bestellen.

Definition mit dem Curl Rock Amplifier von Tigi Catwalk

Optimale Definition der Locken: Um die Locken zu definieren, vor dem Trocknen den Tigi Catwalk Curl Rock Amplifier auftragen. Die duftende Lockencreme sorgt für natürliche glänzende Wellen. Auch gut für Zwischendurch: Ein bisschen Creme in die Spitzen kneten. Meines Erachtens eines der besten Lockenstyling-Produkte.

Neugierig? Die Lockencreme bekommst du für rund 10 Euro bei Amazon.

Shea Moisture Coconut und Hibiscus Curl und Style Milk

Das optimale Shampoo für Locken ist sulfatfrei. Das Shampoo von Shea Moisture kommt den Bedürfnissen von lockigem Haar nach und überzeugt mit nährstoffreichen Inhaltsstoffen. Das Shampoo sorgt für genügend Feuchtigkeit und damit glänzende Locken.

Neues Shampoo gefällig? Mit diesem Link gelangst du zum Produkt bei Amazon.
Auch super zur Definition und Pflege: Die Style Milk von Shea Moisture

Wie entstehen eigentlich Locken?

Hast du dich auch schon mal gefragt, wie Locken überhaupt zustande kommen?

Naturlocken entstehen tatsächlich schon in den Zellen der Haarfolikel. Diese bilden Proteine, wie z.B. das bekannte Keratin. Darin enthalten sind  jeweils Schwefelatome, die sich verbinden können. Kommt es zu einer Verbindung von Schwefelatomen im gleichen Protein, fängt das Haar an, sich zu biegen oder kräuseln. Je öfter diese Verbindungen vorkommen, desto mehr Locken entstehen. Dadurch sind die Haare jedoch deutlich empfindlicher und brauchen spezielle Lockenpflege. Wir stellen die besten Produkte für Lockenpflege und Naturkosmetik für Locken vor und testen diese für dich. Über die Produktlinks gerätst du jeweils zu den entsprechenden Online-Shops, die die Produkte vorrätig haben. Gegebenenfalls erhalten wir dafür eine kleine Provision, die wir als kleine Entschädigung für die Mühe und das Herzblut sehen, die in die Seite geflossen sind.

Wer keine Naturlocken hat, macht sich gerne mal das Haar künstlich lockig. Dauerwelle ist dabei aber nur der letzte Schritt. Es gibt zahlreiche Methoden, wie das Haar mit oder ohne Einsatz von Hitze in Wellen gelegt werden kann. Früher war zum Beispiel die Wasserwelle im Trend. Dann war es eine Weile lang gebräuchlich, durch heiße Wickler oder Lockenstab Locken zu erzeugen. Jetzt geht der Trend immer mehr in die Richtung, Locken ohne Hitze zu machen. Auch dafür gibt es einige Methoden. Gerne genutzt ist außerdem die Methode Locken machen mit dem Glätteisen. Dies und noch viel mehr findest du in der Rubrik „Locken machen„.

Welche Haartypen gibt es bei Locken?

Zunächst werden Haare nach ihrem Gesundheitszustand und der Kopfhaut beurteilt. Sie lassen sich mit den folgenden Merkmalen beschreiben. (Diese treffen auch auf jeden anderen Haartyp zu):

  • Normales Haar
    ist in erster Linie daran zu erkennen, dass es gesund aussieht. Das heißt, es glänzt und besitzt eine glatte Schuppenschicht. Es ist in der Regel weder gefärbt noch getönt. Schön glänzendes und elastisches Haar ist quasi der Idealzustand. Wir zeigen euch, wie ihr diesen mit der richtigen Pflege trotz anspruchsvoller Locken erreicht.

  • Strapaziertes Haar
    wird häufig durch zu viel Styling hervorgerufen. Häufiges Föhnen, Färben oder Behandlungen mit Glätteisen oder Lockenstab können es stark austrocknen und somit der Haarstruktur nachhaltig Schäden zuführen. Es sieht nicht mehr so schön aus, sondern ist strohig und nicht mehr glänzend. Daher ist bei Anwendungen mit Hitze (auch bei Sonne) besonders gute Pflege ein Muss. Da lockige Haare von Natur aus eine raue Struktur haben, müssen sie regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt werden.

  • Trockenes Haar
    ist noch stumpfer und glanzloser als „strapaziertes Haar“. Die natürliche Fettschicht und die Schuppenschicht sind zerstört. Dieser Zustand ist bei Locken leider relativ schnell erreicht. Spätestens jetzt ist Handlungsbedarf! Trockene Haare brauchen sehr viel Feuchtigkeitspflege.

  • Feines Haar
    ist für viele Betroffene eine Qual, denn das Frisieren ist schwierig. Die Haare haben kaum Halt, lassen sich nicht einmal optimal zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden. Mit den richtigen Produkten kann allerdings beim Volumen nachgeholfen werden (z.B. Volumen-Shampoo ohne Silikone von Coiffeur Deluxe). Gerne werden gerade bei feinen Haaren Locken gemacht, da sie dadurch voluminöser wirken. Durch das Eindrehen der Haare über Nacht sorgst du für Wellen und dadurch mehr Volumen.

  • Schnell fettendes Haar
    ist gerade bei langen Haaren ein leidiges Thema. Die Spitzen trocknen immer weiter aus, während die Kopfhaut fleißig nachfettet. Aber täglich Haare waschen? – Für Locken eine Tortur. Wir zeigen euch, was wirklich hilft! (z.B. Shampoo gegen fettiges Haar von Redken)

Nicht nur der Gesundheitszustand der Haare, sondern auch die Struktur gibt Aufschluss über die richtige Lockenpflege. Dafür können Haare in vier weitere Kategorieren eingeteilt werden: Glatte Haare, leicht wellige Haare, lockige Haare und krause Locken. Euren individuellen Haartyp und die passende Pflege könnt ihr hier ermitteln.

Bestimme hier sofort deinen Lockentyp und finde die richtige Pflege.

111, 2016

Lockenpflege im Test: Locken waschen mit Heilerde

By | November 1st, 2016|Categories: Haarwäsche Locken, Locken pflegen – Produkte & Methoden im Test, Lockenpflege, Lockenpflege im Test, Naturkosmetik für Locken|0 Comments

Locken waschen mit Heilerde? Wie kommt man denn darauf? Wenn man versucht, bei der Lockenpflege auf Silikone zu verzichten, ist man neben der Naturkosmetik auch schnell bei Hausmitteln für Locken angelangt. Auch ich habe [...]

2804, 2017

Die besten Co-Washing-Conditioner und Co-Wash-Produkte für Locken

By | April 28th, 2017|Categories: Haarwäsche Locken, Lockenpflege, Produkte für Locken|0 Comments

Die neusten Trend in Sachen Haarwäsche heißen No-Poo und Co-Washing. Beim No-Poo wird komplett auf Shampoo und ähnliche Produkte verzichtet. Die Haare dürfen nur mit Heilerde, Roggenmehl oder ähnlichen Naturprodukten gereinigt werden (Das Waschen [...]

2210, 2016

Bloß nicht rubbeln: Das richtige Handtuch für Locken

By | Oktober 22nd, 2016|Categories: Locken machen, Locken pflegen – Produkte & Methoden im Test, Lockenpflege, Lockenpflege im Test, Ohne Hitze|1 Comment

Wer hätte das gedacht? Die Lockenpflege hängt nicht nur vom richtigen Waschen, sondern auch vom richtigen Handtuch ab. Jeder Lockenkopf weiß zwar: An der Luft werden die Locken am schönsten. Doch nach dem Waschen [...]

202, 2017

Premium Naturkosmetik für Locken : Exquisite Lockenpflege

By | Februar 2nd, 2017|Categories: Locken pflegen – Produkte & Methoden im Test, Lockenpflege, Naturkosmetik für Locken, Produkte für Locken, Uncategorized|Tags: , , , , , |0 Comments

Naturkosmetik hat schon lange ihr Öko-Latschen-Image verloren. Viele Hersteller setzen auf die natürlichen Inhaltsstoffe. Gerade in der Lockenpflege ist Naturkosmetik absolut angesagt, da sie keine Silikone oder andere, den Haaren schadenden, Stoffe enthält. Wer [...]

2610, 2016

7 Dinge, die ihr über Co-Washing wissen müsst

By | Oktober 26th, 2016|Categories: Haarwäsche Locken, Lange Locken, Locken pflegen – Produkte & Methoden im Test, Lockenpflege|0 Comments

Co-Washing ist eine Methode, die auf die Curly Girl Methode zurückgeht. Im vollen Wortlaut heißt sie: Conditioner Washing. Es geht darum, bei der Haarwäsche auf Shampoo zu verzichten und die Haare stattdessen ausschließlich mit [...]

2810, 2016

Das ist ja einfach! Locken machen mit dem Glätteisen

By | Oktober 28th, 2016|Categories: Locken definieren, Locken machen, Locken machen mit Hitze|0 Comments

Locken machen mit dem Glätteisen – das klingt erstmal paradox. Nicht nur mit dem Lockenstab könnt ihr euch Locken machen, sondern auch mit dem Glätteisen. Das ist neuerdings mega im Trend. Denn wenn man [...]