LOC Methode – Liquid-Oil-Cream – Feuchtigkeitsversiegelung für trockene Locken

Hast du schon einmal von der LOC Methode gehört? Sie wird von vielen mit Haartyp 4 oder mit sehr trockenen oder sehr langen Haaren genutzt, um die Haare mir richtig viel Feuchtigkeit zu versorgen. Dabei werden unterschiedliche Pflegeprodukte in einer bestimmten Reihenfolge aufgetragen, um das Haar quasi zu versiegeln und die Feuchtigkeitspflege einzuschließen. Wahrscheinlich hast du schon alle Produkte dafür zuhause, du musst sie nur noch richtig anwenden. So funktioniert die LOC Methode.

Wie funktioniert die LOC Methode?L.O.C-Methode, LOC-Methode bei trockenen Haaren

Bei der LOC Methode werden drei verschiedene Pflegeprodukte nacheinander aufgetragen, um das Haar mit möglichst viel Feuchtigkeit zu versorgen. Dabei wird mit der leichtesten Pflege begonnen (meist ein Leave-In-Conditioner) und am Ende wird eine fette Creme aufgetragen, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

Das ist die Reihenfolge, in der die Pflegeprodukte aufgetragen werden:

  • L = Liquid oder Leave-In (WASSER oder LEAVE-IN)

  • O = Oil (ÖL)

  • C = Cream (CREME)

Bei L für Liquid oder Leave-in gibt es unterschiedliche Philosophien. Für manche bedeutet das L einfach Liquid, also Flüssigkeit, also Wasser. Es ist dann also einfach nur das Wasser der Haarwäsche. Oder Liquid für feuchtigkeitsspendende Pflegen wie z.B. Aloe Vera. Für andere hingegen steht es für Leave-In. Also ein spezieller Leave-In Conditioner, der nicht ausgewaschen werden muss.

Die fetthaltige Creme am Ende schließt die Feuchtigkeit ein.

LOC-Methode vor oder nach der Haarwäsche?

Bei stark beanspruchten Haaren wird die LOC-Methode in der Regel direkt nach der Haarwäsche gemacht und die Produkte in die nassen Haare gegeben.

Du kannst allerdings die Pflegeprodukte auch vor der Wäsche in der gleichen Reihenfolge in die trockenen Haare geben und am besten über Nacht einwirken lassen. Danach ausspülen. Dadurch verhinderst du, dass die Haare unnötig beschwert werden oder durch zu viel Pflege strähnig aussehen.

Welche Produkte für die LOC Methode verwenden?

Die Produkte für die LOC Methode sollten im besten Fall silikonfrei sein, da sich sonst starke Ablagerungen auf den Haaren bilden. Auch austrocknende Alkohole sollten bei Produkten, die länger in den Haaren bleiben wenn möglich vermieden werden (hier die Liste von Inhaltsstoffen, die für Locken nicht so gut sind).

Diese Produkte eignen sich als Liquid / Leave-In für die LOC Methode:

Allgemein: Bei den Inhaltsstoffen für das Liquid/Leave-In sollte als erstes Wasser/Aqua/Water oder Aloe Vera stehen. Dann hast du es mit einer leichten Pflege zu tun, denn die fetthaltige Creme kommt erst zum Schluss.

Leichter Naturkosmetik-Conditioner zum Sprühen von URTEKRAM ab 6,50 Euro bei Amazon*.

Sehr reichhaltige Feuchtigkeitspflege von Shea Moisture für wirklich trockene Haare. Ab 19 Euro bei Amazon*

Aloe Vera Gel ist ein kleines Wundermittel für Haut und Haare. Kann als Leave-In-Pflege benutzt werden und hilft auch bei gereizter, geröteter oder unreiner Haut. Aloe Vera Gel mit Ökotest sehr gut ab 19 Euro bei Amazon.

Greife bei der LOC-Methode zu einem reinen Öl oder Haar-öl

Du kannst eigentlich alle reinen Öle verwenden, die sich für die Haarpflege eignen (Artikel über Haaröle). Du kannst sogar einen Ausflug in die Küche machen und dich am Olivenöl bedienen. Am liebsten werden bei der LOC-Methode folgende Öle verwendet:

  • Arganöl
  • Mandelöl
  • Macadamiaöl

Gehe zunächst sparsam vor und nehme nur wenige Tropfen Öl, damit die Haare nicht strähnig werden.

Ich finde gerade die Linie mit den verschiedenen Ölen von Naissance total toll.

100% reines ARGANÖL (250ml)aus Marokko von Naissaince rund 13 Euro bei Amazon*. Wer erst einmal ausprobieren möchte, es gibt die Produkte von Naissance auch in praktischen kleinen 50ml-Fläschchen*. Mit Vitamin E und natürlichen Antioxidantien ist Arganöl gut für die Haare und auch die Haut. Wird auch gerne zur Bartpflege benutzt.

100 % reines MACADAMIAÖL von Naissance (250ml) bringt Feuchtigkeitspflege ohne zu Fetten. Kann auch für trockene Haut verwendet werden. Gerne auch bei alternder Haut benutzt, da es Palmitoleinsäure enthält. Und zum Salat bringt das kaltgepresste Öl einen interessant nussigen Geschmack. Ab 9 Euro bei Amazon bestellen*.

100% reines MANDELÖL (250ml) von Naissance. Mandelöl ist ein ganz zartes feines Öl, das sogar zur Babypflege benutzt werden kann. Es spendet den Haaren sanft Feuchtigkeit, kann sogar auf Wimpern und Augenbrauen aufgetragen und als Make-up-Entfernen benutzt werden. Wer auf herkömmliche Kosmetik verzichtet, findet im Mandelöl einen richtigen Allrounder für empfindliche Haut & Haare. Ab 9 Euro bei Amazon bestellen*.

Als Creme für die LOC Methode eignen sich:

Du wirst staunen, aber die meisten nutzen als Finish für die LOC-Methode eine Body-Lotion oder Handcreme. Am besten eignen sich Naturkosmetik-Produkte.

Ich habe viel recherchiert, welche Produkte gerne benutzt werden bei der LOC-Methode. Und einige Frauen benutzen besonders gerne die Gesichts-Mandelcreme von Weleda. Sie schließt die Feuchtigkeit gut ein und hat keine schädlichen Inhaltsstoffe. Ab 8 Euro bei Amazon bestellen*.

Speziell für Locken ist der Curl Enhancing Smoothie von Shea Moisture als Cream-Finish geeignet, da er die Feuchtigkeit gut einschließt und die Haare versiegelt. Gleichzeitig bringt er Definition für schöne Locken. Ab 13 Euro bei Amazon*.

Shea-Butter ist ein perfektes Produkt für trockene Haare. Produkte auf Basis von Shea-Butter kann man super als Finish verwenden. Sie pflegt aber auch die Haut (auch bei Ausschlag, Juckreiz & Co) und kann auch mal Zwischendurch Frizz und ungewollte Kräuseln reduzieren. Ab 17 Euro bei Amazon*.

Für wen ist die LOC Methode geeignet?

Besonders bei Afrohaaren und sehr krausen Locken ist die LOC Methode eine super Möglichkeit, um die Haare lange mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie werden dadurch geschmeidig und glänzen schön. Auch wer sehr lange Haare hat (auch glatte), die unten trocken & kaputt sind, kann in den Spitzen die LOC-Methode anwenden.

Egal, welchen Haartyp du hast, wenn die Haare sehr trocken sind, kannst du sie zumindest zeitweise mit der LOC-Methode behandeln – vor allem die Spitzen.

Wenn die Locken sehr krizzelig oder sehr aufgeplustert sind, würde ich es auch mal mit der Methode versuchen. Es ist auch immer möglich, eines der Produkte auszulassen, falls es zu viel Feuchtigkeit ist. Gerade wer feine Haare oder eine schnell fettende Kopfhaut hat, sollte aufpassen, dass es nicht zu viel wird und die Pflege nur in die Spitzen geben.
Bei langen geflochtenen Zöpfen ist es auch ratsam vorher die LOC-Methode anzuwenden. Das Ergebnis: Der Zopf glänzt schön und es lösen sich keine störrischen Haare heraus.

Die LOC-Methode ist perfekt vor dem Flechten von Zöpfen, damit diese schön glänzen und sich keine störrischen Haare lösen.

Wie oft sollte man die LOC-Methode anwenden?

Richtig krause Locken vertragen es eigentlich, nach jeder Wäsche geLOCt zu werden. Du wirst das selbst am besten merken, wie viel Feuchtigkeitspflege deine Haare benötigen.
Natürlich ist es möglich, die LOC-Methode nur ab und an anzuwenden, wenn man den Haaren etwas angetan hat, was sie austrocknet: z.B. nach dem Sonnenbad, Schwimmbadbesuch, Haare färben, nach dem Tragen von Wollmützen….

Was ist eigentlich Co-Washing?

Beim Co-Washing wird auf Shampoo verzichtet. Die Haare werden nur mit Conditioner gewaschen

Hier Klicken und alles über Co-Washing erfahren…

Wie funktioniert die Curly Girl Methode?

Beachte nur wenige einfach Regeln in der Haarpflege und profitiere von schönen Locken.

Hier Klicken und das Geheimnis der Curly Girl Methode erfahren…

Die 11 besten Tipps, um müde Locken aufzufrischen

Mit ein paar Tricks kannst du deine schöne Lockenpracht auch mehrere Tage offen tragen.

Hier Klicken und Tipps zum Locken auffrischen abholen…

Über den Autor:

Die Autorin Klara liebt ihre langen Locken. Meistens zumindest, denn mitunter können sie ganz schön störrisch und pflegebedürftig werden. Daher geht sie auf die Suche nach den besten Lockenpflege-Produkten, Lockenpflege-Hausmitteln und Frisuren für Locken. Und natürlich wendet sie sich auch den Lesern zu, die sich gerne schöne Locken zaubern wollen - sei es mit Glätteisen, Lockenstab oder über Nacht. Mehr auf www.klarajebe.de oder auf ihrem Google+Profil

2 Kommentare

  1. Maria Friedman 4. Dezember 2018 um 23:05 Uhr - Antworten

    Mhh. Ich habe eher dezentere Locken. Schon auffällig aber ich würde mich jetzt nicht als kraus bezeichnen. Sollte man dann immer noch jedes Mal Locen? Danke für die ganzen Produktvorstellungen zum Thema, sehr hilfreich!

    LG

    • Klara Jebe 6. Dezember 2018 um 11:12 Uhr - Antworten

      Hallo Maria,
      das kommt noch ein bisschen auf deine Haarstruktur an. Sind die Haare dick und trocken? Dann kannst du sie öfters LOCen. Wenn dur allerdings eher feine Haare hast, dann würde ich eher ab und zu eine Kur machen und sonst eine leichtere Pflege benutzen.
      LG Klara

Hinterlassen Sie einen Kommentar