Maui Moisture im Test: neue Marke bei dm – Achtung Mogelpackung!

Wow, die Flaschen von Maui Moisture sehen so schön aus und die Verpackung verspricht irgendwie ein Naturkosmetik-Produkt. Es steht nämlich vorne drauf, dass keine Silikone, Sulfate und Parabene enthalten sind. Für die Curly Girl Methode ist es also gut geeignet. Das neue Produkt basiert auf Aloe Vera und Kokosnuss-Wasser. Genau richtig also für einen Test auf Lockenpflege.de.

Das Produkt: Haarpflegeserie von Maui Moisture

Die neuen bunten Flaschen der amerikanischen Marke Maui Moisture, die gerade bei dm das Haarpflege-Regal noch attraktiver machen, gibt es in 5 unterschiedlichen Pflegereihen für verschiedene Haartypen:

  • Für feines Haar: Thicken & Restore mit Bamboo Fibers (grün): Föhn-Spray, Conditioner, Shampoo
  • Für trockenes Haar: Nourish & Moisture mit Kokosnussmilch (blau): Shampoo, Conditioner
  • Für gefärbtes Haar: Strenght & Anti-Breakage mit Agaven-Nektar (rot): Conditioner, Shampoo, Kur
  • Für trockenes Haar: Revive & Hydrate mit Shea Butter (lila): Conditioner, Shampoo, Kur
  • Für lockiges Haar: Curl Quench mit Kokosnuss-Öl (orange): Conditioner, Shampoo

Jedes Produkt kostet bei dm 8,95 Euro.

Maui Moisture Shampoo Test

Für meinen Test habe ich mich für das Thicken & Restore mit Bambus-Fasern entschieden. Ich habe diesmal bewusst nicht zum Curl-Produkt gegriffen, da ich ein Shampoo ohne Öle wollte. Nachdem mir viele Haare ausgefallen sind, sind meine Haare nämlich aktuell nicht so schön voll, wie sonst und ich greife gerne mal zum Volumen-Shampoo. (Manchmal nehme ich zur Zeit aber auch ein Shampoo gegen juckende Kopfhaut)

Die Anwendung des Maui Moisture Shampoo

Die eckige Shampoo-Flasche ist meines Erachtens ein totaler Reinfall. Sie sieht zwar schick aus, als könnte man das Shampoo trinken. Doch sie ist in der Handhabung unpraktisch. Liegt schlecht in der Hand, gerade bei nassen Händen. Der Inhalt kommt schlecht heraus. Ich vermute, dass man am Ende die Flasche auch nicht wirklich leer bekommt.

Maui Moisture Anwendung im Test

Auch die Konsistenz des Maui Shampoos ist irgendwie merkwürdig. Sehr zäh. Bei der ersten Anwendung fällt mir erstmal ein riesiger Batzen in die Badewanne. Die klebrige Masse lässt sich auch ganz blöd in die Haare einschäumen. Vielleicht liegt das an dem Aloe Vera Gel, das hat nach meiner Erfahrung eine ähnliche Konsistenz.

Den Geruch des Maui Moisture Shampoos finde ich dafür total gut. Irgendwie ein bisschen holzig und ganz frisch. Tatsächlich ein bisschen wie Urlaub.

Das Waschergebnis mit dem Maui Shampoo

Das Einschäumen ist wie gesagt etwas schwierig und man braucht wirklich eine sehr große Menge des Shampoos. Das finde ich bei dem Preis (knapp 9 Euro) etwas schade. Das Waschergebnis ist allerdings super. Die Haare glänzen ganz toll und haben schönes Volumen. Dadurch fallen meine Locken auch wieder schöner.

Vom Waschergebnis und dem Duft des Maui Shampoos bin ich überzeugt!

Maui Moisture – Inhaltsstoffe

Der Blick auf die Inhaltsstoffe überrascht mich dann allerdings negativ. Da habe ich mich ziemlich von der Verpackung blenden lassen. In der Annahme ein Produkt ohne schädliche Inhaltsstoffe in den Händen zu halten, habe ich mich ganz schön getäuscht. Der Check bei Codecheck zeigt nämlich: Es sind zwar – wie beworben – keine Silikone, Parabene und Sulfate enthalten. Dafür aber jede Menge anderer nicht ganz so toller Stoffe. Zum Beispiel auch Polyquats, die ähnlich wie Silikone eine undurchdringbare Schicht um die Haare legen.

Sogar der sehr bedenkliche Stoff Diazolidinyl Urea ist enthalten. Dieser gilt nicht nur als hautzreizend, sondern auch als krebserregend. (Siehe Infobox)

Weitere Shampoos ohne Silikone und mit weniger schädlichen Inhaltsstoffen findest du in meinem Artikel über silikonfreie Shampoos.

Maui Moisture Inhaltsstoffe

Mein Urteil: So eine Mogelpackung….

Na toll. Die Verpackung verspricht ein Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen, aber tatsächlich hat ein ganz normales z.B. Nivea-Shampoo weniger synthetische Inhaltsstoffe. Da fühl ich mich doch ziemlich verarscht, weil die Verpackung einen etwas in die Irre führt. Und für den Preis bekommt man dann doch auch Produkte mit weniger schädlichen Inhaltsstoffen.

Ich werde das Produkt keinesfalls nochmal kaufen. Auch wenn ich bei den Silikonen etc. öfters mal ein Auge zudrücke, weil sie einfach schöne Haare machen, gehen mir die Inhaltsstoffe bei Maui Moisture dann doch zu weit.

Du suchst ein anderes silikonfreies Shampoo? Hier wirdst du fündig.

Wenn du deinen Locken mal etwas Teureres gönnen möchtest, findest du hier meine Auswahl an Premium-Naturkosmetik.

Lest außerdem meine weiteren Lockenpflege-Tests:

Von | 2018-02-15T12:32:50+00:00 Februar 6th, 2018|Haarwäsche Locken, Lockenpflege im Test, Produkte für Locken|

Über den Autor:

Die Autorin Klara liebt ihre langen Locken. Meistens zumindest, denn mitunter können sie ganz schön störrisch und pflegebedürftig werden. Daher geht sie auf die Suche nach den besten Lockenpflege-Produkten, Lockenpflege-Hausmitteln und Frisuren für Locken. Und natürlich wendet sie sich auch den Lesern zu, die sich gerne schöne Locken zaubern wollen - sei es mit Glätteisen, Lockenstab oder über Nacht. Mehr auf www.klarajebe.de oder auf ihrem Google+Profil

Hinterlassen Sie einen Kommentar