Aus einer etwas längeren Pause melde ich mich zurück und darf euch gleich einmal eine neue Lockenpflege-Serie präsentieren. Diese durfte ich für euch testen. Wie ihr wisst, teste ich ja immer gerne neue Produkte für lockige Haare. Super, dass mal wieder eine komplett neue Pflege- und Styling-Serie für Locken auf den Markt gebracht wurde, die alles enthält, was Lockenköpfe brauchen. Um das Kind beim Namen zu nennen: IMBUE (erhältlich bei Lookfantastic*) So heißt die neue Linie für lockige Haare. Im Portfolio sind alle Produkte enthalten, die lockige Haare so brauchen. Die Produkte sind außerdem laut Hersteller zu 100% curly girl konform.

Die Produkte von IMBUE

Die Lockenpflege Serie von IMBUE umfasst sämtliche Produkte, die man zur Lockenpflege verwenden kann: vom Shampoo über Conditioner bis hin zu Gel, Öl und Refresh-Serum. Ganz praktisch: Die verschiedenen Produktkategorien sind nach Nummern sortiert, die an die Schritte der Curly Girl Methode angelehnt sind.

Imbue neue Lockenpflege Test Produkte

1: Reinigung

Für die Reinigung gibt es von IMBUE ein mildes, sulfatfreies Shampoo

Mein Urteil zum IMBUE Shampoo:

Das Shampoo riecht süßlich, reinigt mild und ist angenehm in der Anwendung. Ich finde, dass es meine Haare wirklich schön reinigt und sie danach auch nicht so strohig aussehen.

2: Pflege

Um lockige Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen gibt es von IMBUE einen Conditioner und eine Intensivmaske

Mein Urteil zu den Pflegeprodukten:

Ich bin absoluter Fan von dem Conditioner. Auch dieser riecht sehr süßlich, lässt sich gut verteilen und leicht auswaschen. Meine Haare glänzen danach wirklich schön und ich brauche kaum noch andere Produkte. Der Conditioner definiert auch schon schön die Locken. Die Intensivmaske ist natürlich nicht für den täglichen Gebrauch, da sie dafür viel zu üppig ist. Ich kann mir vorstellen, dass sie für krause Haare geeigneter ist, weil diese noch mehr Feuchtigkeit benötigen.

3: Definition

Zur Lockendefinition sind ein Creme-Gel und ein Leave-In-Spray gedacht.

Mein Urteil zu den Produkten zur Definition:

Das Leave-In Spray finde ich eigentlich eine coole Sache. Leider ist es irgendwie etwas schwierig in der Anwendung. Ich tu mich etwas schwer, mit der Sprühflasche gleichmäßig die Haare zu besprühen. Außerdem ist es mir lieber, etwas einzukneten. Das Gel ist meines Erachtens eher für stärkere Lockentypen ab 3b gedacht. Für feine Haare und Wellen ist es sehr schwer.

4: Finish bzw Refresh

Als Finish oder zum Auffrischen enthält die Lockenlinie von IMBUE ein Öl und ein Feuchtigkeitsserum.

Mein Urteil zu den Finish-Produkten von IMBUE:

Beide Finish Produkte von IMBUE gefallen mir gut. Das Öl benutze ich gerne, wenn ich meine Haare doch ausnahmsweise mal föhne. Das Serum eignet sich gut zum Refresh am zweiten Tag.

Inhaltsstoffe von IMBUE

IMBUE wirbt damit, zu 100% Curly Girl konform zu sein. Ich habe mir die Inhaltsstoffe mal genau angesehen und festgestellt, dass in dem Creme-Gel, dem Feuchtigkeitsserum und dem Öl Benzyl Alcohol enthalten ist. Bei diesem Alkohol scheiden sich die Curly Girl Geister etwas. Es ist kein besonders austrocknener Alkohol (hier noch einmal die Liste), aber auch nicht wirklich feuchtigkeitsspendend. Allerdings steht es auf der  Inhaltsliste ganz weit unten, ist daher also nur wenig vorhanden. Die meisten Curly Girls nutzen Produkte, in denen Benzyl Alkohol enthalten ist.

Ansonsten muss ich generell über die IMBUE Produkte sagen, dass die Liste der Inhaltsstoffe bei allen Produkten gaaaanz schön lang ist. Viele Inhaltsstoffe kannte ich zuvor gar nicht, daher hat es mich viel Zeit gekostet, etwas über die Inhaltsstoffe sagen zu können.

Es sind einige synthetische Stoffe darin, die Silikone und Sulfate ersetzen, wie z.B. Polyquaternium. Das ist nicht unüblich. Eigentlich ist es sogar bei den meisten Curly-Girl-Produkten so. Curly Girls können selbst entscheiden, welcher dieser Substitute sie nutzen möchten und welche nicht. Aber ich hätte mir mal ein Produkt ohne diese ganzen Ersatzstoffe gewünscht. Diese sind nämlich teilweise genauso filmbildend wie Silikone – trotzdem zugelassen für die Curly Girl Methode.

Außerdem sind viele Duftstoffe enthalten, die auch nicht so sonderlich gut sind.
Die Produkte sind außerdem sehr kokosöl-lastig. Das vertragen nicht alle Lockenköpfe so gut. Aber sonst ist dagegen nichts einzuwenden. Ich persönlich mag Kokosöl sehr gerne.

Meine Gesamtfazit zur Lockenpflege von IMBUE

Das Ergebnis der IMBUE Serie finde ich auf jeden Fall super. Ich wasche meine Haare gerne mit dem Shampoo und nutze gerne den Conditioner. Die Haare glänzen schön, werden auch nicht zu fein oder glatt. Die Locken springen schön auf. Das Shampoo und den Conditioner würde ich mit definitiv wieder kaufen. Der Conditioner ist auch sehr reichhaltig und wenn ich die Haare an der Luft trocknen lasse, brauche ich auch eigentlich kaum noch andere Produkte.

Welche IMBUE Produkte ich noch einmal kaufen würde?
Definitiv das Shampoo und den Conditioner!

Auch das Öl finde ich eine feine Sache. Man kann es gut in die Spitzen einkneten.
Das Creme-Gel finde ich nicht ganz optimal. Bei mir hat es kaum zusätzliche Definition oder Halt gebracht. Ich habe nur gemerkt, dass ich meine Haare mit sämtlichen Filmbildnern zugekleistert habe. Ich bekomme dann auch immer eine ganz glänzende Haut im Gesicht. Das mag ich nicht.
Die Haarmaske ist sehr reichhaltig. Die muss man wirklich nicht ständig machen. Es ist aber immer gut eine Intensivkur zuhause zu haben, wenn die Haare doch mal etwas trockener werden. Ein bis zweimal im Monat ist es schon sinnvoll, vor der Haarwäsche eine Kur einwirken zu lassen.
Toll finde ich es außerdem, dass mit dem Serum direkt ein Produkt für den Refresh mitgeliefert wird. In der IMBUE Serie ist wirklich an alles gedacht worden.
Der Duft der Produkte ist sehr süß. Das mag ich gerne, wie ich ja schon oft berichtet habe. Es ist aber gut möglich, dass es jemandem dann doch zu intensiv ist.
Leider wieder ein Produkt in Plastikflaschen – wenigstens sind diese aus recyceltem Plastik. Außerdem finde ich das Design der Produktreihe sehr ansprechend.

Der Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Konsumgöttinnen. Die Produkte wurden zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Artikel enthält Affiliate-Links.